TTT / Allgemeine Nutzungsbedingungen für unsere Tegernsee App

1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen (AGB) der Tegernseer Tal Tourismus GmbH, Hauptstraße 2, 83684 Tegernsee (nachfolgend „TTT“ oder „wir“) gelten für die Nutzung sämtlicher von uns über das Internet angebotener Websites und -apps (z.B. Progressive Web Apps) sowie die Inanspruchnahme aller damit verbundener Leistungen. Die angebotenen Leistungen – gleich ob kostenlos oder kostenpflichtig – können nur durch volljährige natürliche Personen gebucht werden, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließen, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können und damit Verbraucher gemäß § 13 BGB sind (nachfolgend „Nutzer“). Der Einbeziehung eigener AGB des Nutzers wird hiermit widersprochen, es sei denn, es ist individuell etwas anderes vereinbart. Neben diesen AGB können im Hinblick auf die Nutzung verlinkter Angebote Dritter zusätzlich besondere Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters zur Anwendung kommen.

2. Kostenfreie Leistungen der TTT Die TTT gewährt dem Nutzer Zugriff auf die von ihr öffentlich verfügbar gemachten Webinhalte sowie die damit verbundenen kostenfreien Informationen und Leistungen. Diese Nutzung ist anonym möglich, wobei im Einzelfall technisch notwendige Informationen ausgetauscht werden können, die die TTT ausschließlich zur Darstellung ihrer Webinhalte nutzt und für die die ergänzenden Regelungen der Datenschutzerklärung gelten. Sofern die TTT darüber hinaus die Möglichkeit der Kontaktaufnahme, des Bezugs eines Newsletters oder einer Registrierung zur Nutzung eines passwortgeschützten Nutzerkontos eröffnet, ist auch diese Art der Nutzung kostenfrei möglich. In diesem Fall hat der Nutzer im Einzelfall personenbezogene Daten preiszugeben, die die TTT ausschließlich zur Erbringung der jeweils angebotenen Leistung nutzt und für die die ergänzenden Regelungen der Datenschutzerklärung gelten. Bei der Inanspruchnahme derartiger Leistungen ist der Nutzer verpflichtet, wahre Angaben zu machen, die Leistungen nicht rechtsverletzend zu nutzen, und alle Handlungen zu unterlassen, die die Sicherheit, Darbietung und Erreichbarkeit, der von der TTT betriebenen Websites beeinträchtigen könnten. Die TTT schuldet keine uneingeschränkte Kompatibilität ihrer Websites und -apps zu sämtlichen verfügbaren Browsern und auch keine ununterbrochene Erreichbarkeit ihrer Websites und -apps oder eine dauerhafte Verfügbarkeit der dort angebotenen Informationen und Leistungen. Die TTT kann die Verfügbarkeit von Leistungen jederzeit ohne Ankündigung ganz oder teilweise ändern oder einstellen, ohne dass der Nutzer hieraus Rechte herleiten kann. Unberührt bleiben Ansprüche des Nutzers auf Erfüllung bereits geschlossener Verträge und solche wegen der nach Vertragsende noch gespeicherten personenbezogenen Daten nach DSGVO.

3. Buchung von Veranstaltungen / Freizeit- und Urlaubsangeboten Je nach Kennzeichnung des Angebots (z.B. Tickets für Veranstaltungen, Museen, Führungen, Sportleistungen oder Freizeiterlebnisse) ist die TTT entweder selbst Leistungserbringerin oder sie vermittelt Angebote lediglich zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Leistungserbringer zu dessen eigenen Vertragsbedingungen. In letzterem Fall vermittelt die TTT die Tickets im Auftrag des Veranstalters als gewerblicher Vermittler in dessen Namen und auf dessen Rechnung. Die Vermittlungsleistung beinhaltet die Reservierung, den Verkauf und die Lieferung von Tickets an den jeweiligen Nutzer als Käufer. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gelten unsere Datenschutzbestimmungen. Der Vertrag über den Kauf eines Tickets richtet sich nach der gewünschten Zahlungsart und kommt zustande, sobald der Zahlungsvorgang durch Einblendung einer entsprechenden Nachricht erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Übermittlung von Tickets erfolgt ausschließlich online per E-Mail zum Ausdruck oder in einer vergleichbaren elektronischen Form (z.B. mittels Online-Ticket im Nutzerbereich der von der TTT betriebenen Website oder -app) oder zur Hinterlegung in einer nativen „Smartphone Wallet“ des Nutzers). In allen Fällen sendet die TTT dem Käufer unmittelbar nach erfolgreicher Bezahlung eine Bestätigungs-E-Mail, die auch unsere Annahmeerklärung darstellt, zu. Sollte der Käufer diese Bestätigungs-E-Mail nicht innerhalb von 30 Minuten nach erfolgreicher Bezahlung erhalten oder weicht der Inhalt der Bestätigung von der Bestellung ab, ist er verpflichtet, der TTT dies ebenfalls per E-Mail an die Adresse an support[at]tegernsee.com mitzuteilen. Die TTT wird sich in diesem Fall um eine Behebung der Leistungsstörung bemühen. Sollte dies nicht möglich sein (z.B. die Veranstaltung ist zwischenzeitlich ausverkauft, Angebote wegen nicht zu vertretender Umstände wie Unwetter nicht verfügbar), ist die TTT berechtigt, gegen Rückzahlung bezahlter Entgelte vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Ansprüche des Kunden bestehen nicht. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Tickets Eigentum des jeweiligen Leistungserbringers bzw. der TTT, sollte sie Leistungserbringerin sein. Die TTT oder der jeweilige Veranstalter können bei Nichteinlösung einer Onlinezahlung das Ticket sperren. Der gewerbliche Wiederverkauf von Tickets ist untersagt. Im Falle der Absage, Verlegung oder dem Abbruch der Leistungserbringung bei fremden Angeboten bestehen etwaige Ansprüche des Käufers nur gegenüber dem jeweiligen Leistungserbringer. Soweit die TTT im Einzelfall in Abstimmung mit dem Leistungserbringer die Erstattung des Ticketpreises vornimmt, geschieht dies in dessen Namen und auf dessen Rechnung. Die TTT ist nicht verpflichtet, die für ihre eigenen Leistungen vereinnahmten Gebühren (z.B. Systemgebühren, Zahlungsmittelgebühren) zu erstatten, es sei denn, sie hat die Leistungsstörung mit zu vertreten. Die Regelungen zum Widerruf und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind aufgrund von § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB nicht auf terminierte Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht.

4. Haftung des Nutzers Der Nutzer haftet grundsätzlich für alle Handlungen, die unter Verwendung seines Zugangs vorgenommen werden, soweit er dies zu vertreten hat. Für die Geheimhaltung der Zugangsdaten ist der Nutzer verantwortlich. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass sie Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Er hat uns unverzüglich zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass sein Zugang von Dritten widerrechtlich genutzt wird. Verstößt ein Nutzer gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen diese AGB oder liegen der TTT konkrete Anknüpfungspunkte für eine erfolgte oder unmittelbar bevorstehende Rechtsverletzung vor, kann die TTT den Zugang des Nutzers nach billigem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft sperren oder sonstige erforderliche und geeignete Maßnahmen ergreifen, um eine Rechtsverletzung zu verhindern oder zu beenden. Der Nutzer stellt die TTT von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese gegenüber der TTT wegen der Verletzung ihrer Rechte aufgrund von Aktivitäten des Nutzers (z. B. Missbrauch unserer Webseite oder -app, der widerrechtlichen Nutzung einer fremden E-Mail-Adresse) gelten machen. Der Nutzer ist verpflichtet, der TTT im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und deren Abwehr erforderlich sind.

5. Haftung der TTT Die TTT haftet dem Nutzer aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt: Die TTT haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens, und soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist, aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz. Verletzt die TTT leicht fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag der TTT nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. Im Übrigen ist eine Haftung der TTT ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung der TTT für ihre Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

6. Schlussbestimmungen Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des auf ein fremdes Recht verweisende Internationalen Privatrechts. Dies gilt bei Verbrauchern nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

7. Streitbeilegung Die EU-Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Die TTT ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand Februar 2024

EXTERNAL_SPLITTING_BEGIN EXTERNAL_SPLITTING_END